Das traditionelle Ostereierschießen mit neuem „Queeny-Cup“

1.500 bunte Eier und zahlreiche Schoko-Hasen am Stil wollen heute unters Volk gebracht werden

Wie jedes Jahr veranstaltet die St. Hubertus-Matthäus-Schützenbrüderschaft in Alfter am vorletzten Sonntag vor Ostern das traditionelle Ostereierschießen. Heute wird zum ersten Mal ein neuer Wanderpokal ausgeschossen. Auch das letztes Jahr angeschaffte Lasergewehr ist wieder im Einsatz.

Jeder Schuss ins Schwarze – ein buntes Ei

1.500 bunte Eier warten heute auf neue Besitzer. „Hier kann heute jeder seinen Ostereiervorrat sportlich vergrößern“, erzählt Brudermeister Gabi Haag. 75 Cent koste die Schießkarte auf die man dieses Jahr zwei Mal schießen darf. Leider musste man die Preise erhöhen, weil die Eier um einiges teurer geworden wären. Dennoch gilt: Jeder Schuss ins Schwarze wird auch dieses Jahr mit einem bunten Ei belohnt. Jugendliche und Erwachsene schießen hierbei gleichberechtigt um die Wette.

Auch das Lasergewehr ist heute wieder im Einsatz. Kinder unter 12 Jahren können mit dem Lasergewehr gefahrlos ihr Geschick unter Beweis stellen. Die Ergebnisse werden digital mit einem Laptop dokumentiert. Als Belohnung gibt es einen Schokohasen am Stil.

Neuer Schießwettbewerb

Auch einen neuen internen Schießwettbewerb gäbe es, erklärt Gabi Haag: Den „Queeny-Cup“ Wanderpokal. „Wir haben uns gedacht, dass wir auch einmal etwas für „das schmückende Beiwerk“, die Königinnen und Prinzgemahle, im Verein veranstalten müssten, meint Haag schmunzelnd. Heute dürfen sie zum ersten Mal einen neuen Wanderpokal unter sich ausschießen. „Jeder hat fünf Schuss und der beste gewinnt. Bekanntgegeben wird der oder die Gewinnerin allerdings erst auf dem Patronatsfest im November, damit es  bis zum Schluss spannend bleibt.“

Und sonst? Kaffee und Kuchen oder Würstchen gab es auch noch sowie jede Menge gekühlter Getränke. Begonnen hatte der Tag mit einem gemeinsamen, gemütlichen Frühstück, einer Mitgliederversammlung und einem Frühschoppen.

Und noch ein paar Foto-Impressionen

 

Text und Fotos: Martin Riebe

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Werkstatt-Schuppen brennt nieder Am Dienstag-Nachmittag brennt eine private Werkstatt neben einem Einfamilienhaus in Alfter an der Stadtbahnlinie 18 vollständig ab. Die Freiwilli...
Feuerschein am Heimatblick löst Feuerwehr-Einsatz ... Ein vier Qudratmeter großes Lagerfeuer auf der Rückseite des Heimatblicks hat heute Abend gegen 20:30 Uhr einen Einsatz der Freiwilligen Feuerweh...
Menschen auf der Großkirmes in Alfter Der Alfterer Ortsausschuss lädt vom 15. bis 18. September zur Großkirmes ein. Los ging es am Samstag, den 15. September um 14 Uhr. Wa...
Weitersagen: