Dutzende Grableuchten auf dem Friedhof Impekoven zerstört

Bereits am Sonntagabend, kurz vor 19:00 Uhr, alarmierte ein Zeuge die Polizei, da er von dem Gelände des Friedhofes Im Wiesengrund das Geräusch von splitterndem Glas wahrgenommen hatte. Die alarmierten Polizisten konnten auf dem Friedhofsgelände zwei männliche Personen ausmachen, die sofort die Flucht ergriffen.

An mehreren Gräbern stellten die Beamten anschließend mutwillige Beschädigungen fest. Die beiden Unbekannen hatten die Glasscheiben an insgesamt 39 Grableuchten zerstört und diese teilweise aus der Verankerung gerissen.

Das Kriminalkommissariat 37 hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler fragen: Wer hat die Taten beobachtet oder kann Hinweise zu den flüchtigen Unbekannten geben? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0228/15-0 entgegen.

Text: Martin Riebe
Foto: Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Viel beklatschte „Nachtasyl“-Aufführung wird wiede... Alanus Schauspieler bringen erneut ihre gefeierte Diplominszenierung auf die Bühne Die Schauspielstudenten des Abschlussjahrgangs der Alanus Hochschu...
Bürgersprechstunde zum Herrenwingert mit längeren ... Angepasste Öffnungszeiten für Berufstätige Parkhaus, Wiese oder italienische Piazza? Die Diskussion über die Umgestaltung des Parkplatzes am Herrenwi...
Karnevalseröffung in Witterschlick: Prunksitzung b... Ein mitreißendes Programm zum 70-jährigen Jubiläum Die fünfte Jahreszeit hat gerade erst angefangen, da feiert der Karnevalsverein Tonmöhne 1947 Witt...
Weitersagen: