Festnahme eines Tatverdächtigen in Oedekoven

34-Jähriger per Haftbefehl gesucht

Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Samstagmorgen gegen 07:40 Uhr einen unbekannten Mann in der Weidenstraße in Alfter-Oedekoven, der auffällig in geparkte Autos hineinsah und wenig später einen scheinbar unverschlossenen Pkw durchsuchte.

Die Frau wählte umgehend den Polizeinotruf 110 und behielt den Tatverdächtigen weiter im Auge. Mehrere Streifenwagen fuhren sofort zum Tatort. Im Almaweg überprüfte eine der Streifenwagenbesatzungen einen 34-jährigen Mann, der, wie sich herausstellte, per Haftbefehl gesucht wurde und eine geringe Menge Cannabis bei sich hatte.

Schneller Notruf führt zum Erfolg

Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Den Mann erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen des versuchten Diebstahls aus Kraftfahrzeugen sowie eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Außerdem beleidigte der Mann die Polizisten, die ihn festnahmen.

Der schnelle Notruf der aufmerksamen Zeugin führte zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Generell appelliert die Bonner Polizei: Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend den Notruf 110, bleiben Sie aufmerksam und schildern der Polizei Ihre Beobachtungen.

Text: Martin Riebe / Polizei Bonn
Foto: Pixabay