Das Interview: Finanz-Know-how aus Alfter

Gesponsert: Finanz- und Versicherungsmakler kämpfen mit einem schlechten Image. Ihr Ansehen liegt noch hinter dem von Gebrauchtwagenhändlern, Politikern oder Journalisten.

Doch einen qualifizierten Finanzberater braucht jeder, um sich im Dschungel der Finanz- und Versicherungsangebote zurechtzufinden. Einer mit dem man sich gerne austauscht, weil er einem nichts andrehen will. Dabei geht es um Kompetenz und Moral.

Was Sie schon immer über Finanzberater wissen wollten,
aber bisher nicht zu fragen wagten 

Gina Schembri Finanz- und Versicherungsmaklerin

„A wie Alfter“-Autor Martin Riebe sprach mit Finanz- und Versicherungs-maklerin Gina Schembri aus Alfter über Berufsethik, Neugier und Kunden-wünsche.

A wie Alfter: Finanzberater haben ein schlechtes Image, wie gehen Sie damit um?

Gina Schembri: Das ist eine gute Frage! Ich frage mich oft, was sich bei den Menschen, die ich beraten habe, verändert. Die ablehnende Haltung schlägt während der Beratung um in eine ganz positive Stimmung – ja, sogar in ein freundschaftliches Verhältnis. Im Grunde sprechen wir hier von Vorurteilen. Es ist nicht meine Aufgabe, diese zu sprengen. Ich konzentriere mich auf die Menschen, die mich kennenlernen möchten und denen ich weiterhelfen kann.

Was erwartet mich als Kunden, wenn ich zu ihnen komme?

Ich bin einfach sehr neugierig, was den Kunden, den Menschen, der mir gegenübersitzt, beschäftigt. Ich frage ihn, was er sich vorstellt, welche Ziele er hat und was er dafür bereits getan hat. Dann suchen wir gemeinsamen einen Weg, um dort hinzukommen, wo mein Kunde gerne hinmöchte.

Was kostet mich eine Beratung?

Die Beratung kostet sie erst einmal eine Stunde Zeit und den Willen sich mit ihrer finanziellen Situation auseinanderzusetzen. Ich bin keine Honorar-Beraterin, das heißt ich rechne nicht nach Stunden ab, sondern durch den Lösungsweg, den wir gemeinsam erarbeiten, ergeben sich dann bestimmte Verträge, die wir gemeinsam abschließen. Und darüber bekomme ich eine Provision. Das ist eine Win-Win-Situation. Der Kunde erhält Unterstützung auf dem Weg, um seine finanziellen Pläne umzusetzen und ich bekomme meinen Verdienst.

Wie gehen sie mit der Schere im Kopf um, dass es bei einer solchen Beratung um die Kundenwünsche geht, aber gleichzeitig um Ihre Provision?

Ich sehe den Kunden. Es ist mir wichtig, dass ich ihn als Menschen wahrnehme und ihn so behandle, als würde es um meine eigene Absicherung oder mein eigenes Vermögen gehen. Die Aufgabe ist es gemeinsam einen individuellen Plan zu erarbeiten. Vertrauen und Ehrlichkeit sind unerlässlich und stehen dabei an erster Stelle!

Welche finanziellen Fragen beschäftigen ihre Kunden?

Wissen Sie, jeder von uns befindet sich in einer bestimmten Lebensphase. Beispielsweise berate ich zurzeit viele junge Familien, deren Ziel es ist, ein Grundstück zu kaufen und ihr Eigenheim dort zu bauen. Dann gibt es diejenigen, die die derzeit günstigen Zinsen nutzen und eine bestehende Finanzierung umstellen möchten.

Zurzeit sind es verstärkt Eltern, die mit dem Wunsch auf mich zukommen, dass ich deren Kinder berate, die sicher ins Berufsleben bzw. in die Ausbildung starten sollen.

Vermehrt kommen auch Kunden auf mich zu, die ihre bestehenden Lebensversicherungen ausgezahlt bekommen. Diese Leute möchten wissen, wie sie ihr Geld am besten anlegen können.

Welche Absicherungen sind heute die wichtigsten?

Von pauschalen Lösungen und Antworten halte ich nichts. Aber wenn wir nach der Meinung von Verbraucherschützern und Experten gehen, sind eine Haftpflichtversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und die Altersvorsorge wichtige Absicherungen.

 

Gina Schembri
Finanz- und Versicherungsmaklerin
für Global-Finanz AG
Koblenzer Str. 65
53173 Bonn
Tel.: 0228/934 955 76
Fax: 0228/934 955 77
Mobil: 0177/84 04 764
Internetseite

Das könnte Sie auch interessieren

Langer Adventsabend in den „Alfter Arkaden“ Gute Stimmung bei Currywurst und Keksen mit dem Nikolaus Bei teilweise heftigen Regenschauern feiern Dutzende von Alfter Bürgern den langen Ad...
Verpuffung in Heizungsanlage führt zu nächtlichem ... Beispielbild: Feuerwehrleute aus Alfter mit Atemschutzmasken vor einem Wohnhaus. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 4 Uhr zu einer ...
Tatort Alfter – wer kennt diese Frauen? Foto-Fahndung: Polizei fahndet nach mutmaßlichen Einbrecherinnen Zwei bislang unbekannte Frauen sind nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Bonner...
Weitersagen: