Flächenbrand in Gielsdorf

Büsche in Gielsdorfer Garten brennen

Am 31.07.2018, um 12:06 Uhr wurden die Löschgruppen Alfter, Gielsdorf und Impekoven sowie die Tagesalarmgruppe der Gemeinde Alfter zu einem Brand in einem Vorgarten nach Gielsdorf alarmiert.

Im Vorgarten eines Einfamilienhauses brannten mehrere Büsche. Vor Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Hauseigentümer das Feuer selbst löschen. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch.

Ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr löschten die Glutnester und kontrollierten die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera. Zur Höhe des Schadens und zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Die Freiwillige Feuerwehr Alfter war mit sechs Fahrzeugen und rund 20 ehrenamtlichen Einsatzkräften im Einsatz. Einsatzleiter war Brandinspektor Michael Fuhs.

Die Feuerwehr Alfter weist aufgrund der anhaltenden Trockenheit nochmals daraufhin, dass offenesFeuer, das Wegwerfen einer Zigarette oder das Abbrennen von Unkraut mit einem Gasbrenner sehr schnell zu einem Flächenbrand führen kann.

 

Text und Foto: Freiwillige Feuerwehr Alfter

Das könnte Sie auch interessieren

Langer Adventsabend in den „Alfter Arkaden“ Gute Stimmung bei Currywurst und Keksen mit dem Nikolaus Bei teilweise heftigen Regenschauern feiern Dutzende von Alfter Bürgern den langen Ad...
Verpuffung in Heizungsanlage führt zu nächtlichem ... Beispielbild: Feuerwehrleute aus Alfter mit Atemschutzmasken vor einem Wohnhaus. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 4 Uhr zu einer ...
Tatort Alfter – wer kennt diese Frauen? Foto-Fahndung: Polizei fahndet nach mutmaßlichen Einbrecherinnen Zwei bislang unbekannte Frauen sind nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Bonner...
Weitersagen: