Flächenbrand in Gielsdorf

Büsche in Gielsdorfer Garten brennen

Am 31.07.2018, um 12:06 Uhr wurden die Löschgruppen Alfter, Gielsdorf und Impekoven sowie die Tagesalarmgruppe der Gemeinde Alfter zu einem Brand in einem Vorgarten nach Gielsdorf alarmiert.

Im Vorgarten eines Einfamilienhauses brannten mehrere Büsche. Vor Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Hauseigentümer das Feuer selbst löschen. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch.

Ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr löschten die Glutnester und kontrollierten die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera. Zur Höhe des Schadens und zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

Die Freiwillige Feuerwehr Alfter war mit sechs Fahrzeugen und rund 20 ehrenamtlichen Einsatzkräften im Einsatz. Einsatzleiter war Brandinspektor Michael Fuhs.

Die Feuerwehr Alfter weist aufgrund der anhaltenden Trockenheit nochmals daraufhin, dass offenesFeuer, das Wegwerfen einer Zigarette oder das Abbrennen von Unkraut mit einem Gasbrenner sehr schnell zu einem Flächenbrand führen kann.

 

Text und Foto: Freiwillige Feuerwehr Alfter

Das könnte Sie auch interessieren

He fählt nur die Aussich op d’r Dom! Heimatverein stellt sanierte Bankanlage „Op dem Fürdel“ vor Hans und Elfriede Fox, Georg und Conny Melchior (v.l.n.r.) „Früher konnte man von d...
Peter Schumacher neuer Schützenkönig  von Alfter... Bereits am frühen Morgen um 5:30 Uhr beginnt am Sonntag, den 5. August 2018, das zweitägige Schützen- und Volksfest der St. Hubertus-Matthäus Sch...
Bürger fragen – Politiker antworten Bürgermeister Schumacher kommt nach Alfter, um mit den Menschen vor Ort über ihre Sorgen und Probleme ins Gespräch zu kommen Eine handvoll Bürger ...
Weitersagen: