Menschen auf der Großkirmes in Alfter

Der Alfterer Ortsausschuss lädt vom 15. bis 18. September zur Großkirmes ein. Los ging es am Samstag, den 15. September um 14 Uhr.

Was noch kommt

Am Montag, den 17. September geht es um 9 Uhr weiter mit einer Messe für die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege und um 11 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen im Gasthaus „Op de Kier“  mit den „Musikfreunde Melchior“.

Die Schausteller laden am Familientag alle Eltern und Kinder ein, die Fahrgeschäfte verbilligt zu nutzen. Mit dem großen Höhenfeuerwerk der Schausteller am Dienstag, den 18. September um 21.30 Uhr endet die Kirmes.

Kirmes

Wer an Kirmes denkt, hat den Geruch von Popkorn, gebrannten Mandeln und Backfisch in der Nase. Alles ist bunt, überall blinken Lichter und Schausteller machen lautstark auf sich aufmerksam. Die Kirmes hat eine lange Tradition. Aus dem einstmaligen Kirchweihfest, auch Kirchmess genannt, entwickelte sich ab dem Mittelalter die Veranstaltung wie wir sie heute kennen – mit Warenhändlern, Buden und Karussells.

Kirmes als Familientreffen und Partnerbörse

Ursprünglich war die Kirmes ein Fest zum Gedenken an die Einweihung der Dorfkirche. Das ganze Dorf kam an diesen Tagen auf dem Dorfplatz zusammen, um ausgelassen zu feiern, zu tanzen und gemeinsam zu essen. Niemand arbeitete während der Kirchmess. Für die Bauern waren es die einzigen freien Tage im Jahr.

Es war ein Fest für die ganze Familie. Die Verwandtschaft kündigte sich an, die Stuben wurden herausgeputzt und im 18. Jahrhundert war es sogar üblich, ganze Häuserfassaden zu streichen. Für junge, heiratswillige Menschen war die Kirmes eine willkommene Gelegenheit, einen geeigneten Partner kennenzulernen.

Kirmes heute

Wirtschaftlich haben die vielen Kirmessen, Jahrmärkte und Volksfeste in Deutschland eine große Bedeutung. So ergab eine Studie, die im Auftrag des Deutschen Schaustellerbundes durchgeführt wurde, dass die Volksfeste hierzulande jährlich rund 178 Millionen Besuche verzeichnen. Durchschnittlich geben die Besucher dabei rund 22 Euro aus.

Text: Martin Riebe / Planet Wissen
Fotos: Martin Riebe

Das könnte Sie auch interessieren

Langer Adventsabend in den „Alfter Arkaden“ Gute Stimmung bei Currywurst und Keksen mit dem Nikolaus Bei teilweise heftigen Regenschauern feiern Dutzende von Alfter Bürgern den langen Ad...
Verpuffung in Heizungsanlage führt zu nächtlichem ... Beispielbild: Feuerwehrleute aus Alfter mit Atemschutzmasken vor einem Wohnhaus. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 4 Uhr zu einer ...
Tatort Alfter – wer kennt diese Frauen? Foto-Fahndung: Polizei fahndet nach mutmaßlichen Einbrecherinnen Zwei bislang unbekannte Frauen sind nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Bonner...
Weitersagen: