Mitstreiter gesucht für Pflegearbeiten am Friedensweg

Unkraut jäten, Brombeeren schneiden und einen Komposthaufen anlegen. Das sind die Arbeiten, die der Förderverein Haus der Alfterer Geschichte am Samstag, den 17. März 2018 um 10 Uhr am Friedensweg in Alfter durchführen will. Neben Mitgliedern des Arbeitskreises Friedensweg und Mitgliedern des Motorradclubs Kuhle Wampe sind auch Bürger aus Alfter eingeladen zu helfen.

Pflegearbeiten zum Frühjahr

„Diesmal werden wir einen Komposthaufen anlegen, die Brombeerranken aus der Lorbeerhecke entfernen und Kompost auf den Beeten verteilen,“ erzählt Günter Benz vom Arbeitskreis Friedensweg. „Und nach getaner Arbeit gibt es natürlich einen kleinen Plausch bei Kaffee und Kuchen. Denn, wer arbeitet soll auch essen.“

Die Friedensweg-Aktivisten treffen sich wie immer am jüdischen Friedhof unterhalb des ehemaligen Ausflugslokals „Heimatblick“. Hacken und andere Werkzeuge werden vom Arbeitskreis mitgebracht. Wer möchte darf aber auch seine eigenen Werkzeuge mitbringen und zupacken.

Aussicht über Bonn und das Siebengebirge

Der Förderverein Haus der Alfterer Geschichte kümmert sich seit Mitte November 2009 um den Friedensweg. Der Motorradclub Kuhle Wampe unterstützt hierbei tatkräftig. Die Gedenkstätte, die Wilhelm Maucher (1903-1993) angelegt hat, erstrahlt heute in neuem Glanz. Der Weg eröffnet einen wunderbaren Weitblick über Bonn bis ins Siebengebirge.

 

Text und Fotos: Martin Riebe

Das könnte Sie auch interessieren

Gielsdorferin veröffentlicht ihren zweiten Küsten... Premierenlesung im Dorfgemeinschaftshaus Gielsdorf am 20. März um 20 UhrAnja Eichbaum lebt mit ihrer Familie in Gielsdorf. Nach ihrem erfolgreic...
Trauer um Hermann-Josef Werres Ehrenvorsitzender des SC Volmershoven-Heidgen gestorben - ein persönlicher NachrufHermann-Josef Werres, Ehrenvorsitzender und langjähriger 1. Vo...
De Sonn schingk beim Zoch in Alfter Kamelle, Mett-Enden und Möhren sind das bevorzugte Wurfmatererial in Alfter.Pünktlich um 14:00 Uhr hört es auf zu regnen in Alfter und di...
Weitersagen: