MTT Tankstelle in Volmershoven geschlossen

Nichts geht mehr: MTT Tankstelle in Volmershoven geschlossen.

Wer heute morgen in Volmershoven tanken wollte, hatte Pech: Die MTT Tankstelle ist überraschend geschlossen, alle Zapfsäulen gesperrt und der Tankshop ist ebenfalls zu. Es hatte sich laut einiger Stammkunden bereits im Januar angekündigt: Immer wieder waren Zapfsäulen nicht benutzbar oder defekt, im Lädchen waren Zigaretten und Zeitungen nicht mehr zu bekommen. Wie Anwohner berichten, hat der Eigentümer, die Sieg-Bröl-Heizöldienst GmbH, die Tankstelle heute morgen aus Mangel an Treibstoff zumachen müssen. Eine Bestätigung des Eigentümers liegt der Redaktion nicht vor; er ist zurzeit nicht erreichbar.

Nächste Tankstelle erst in Duisdorf

Die Schließung ist für viele Geschäftsleute wie zum Beispiel den Alfterer Fahrdienst sehr ärgerlich. „Natürlich war es für uns toll, dass wir mit unserer Tankkarte immer gleich nebenan mit unseren Fahrzeugen tanken konnten“, sagt Sabine Palm. „Jetzt müssen wir immer bis nach Duisdorf fahren.“

Kein Benzin mehr für Pendler und Anwohner in Volmershoven. 

Auch bei vielen Pendlern, die von und nach Meckenheim oder Rheinbach unterwegs sind, ist die Tankstelle sehr beliebt. Vor allem in den Morgenstunden oder zur Feierabendzeit hatten die Mitarbeiter alle Hände voll zu tun. Für sie kommt die Schließung ebenfalls sehr überraschend und ohne Vorwarnung.
 Angeblich soll die Tankstelle in der kommenden Woche mit einem neuen Pächter wieder eröffnet werden. Wir sind gespannt und werden selbstverständlich berichten.
Text und Fotos: Gudrun Schäfers

Das könnte Sie auch interessieren

Tatort Alfter – wer kennt diese Frauen? Foto-Fahndung: Polizei fahndet nach mutmaßlichen Einbrecherinnen Zwei bislang unbekannte Frauen sind nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Bonner...
Möglicherweise Trickbetrüger in Alfter unterwegs Teils polizeibekannte Personen bitten aggressiv um Geld. Im Zweifel 110 anrufen In den letzten Tagen ist die Bonner Polizei in mehreren Fällen auf kl...
Landesweiter Sirenen-Probealarm am Donnerstag Am Donnerstag, den 6. September findet in NRW erstmalig ein landesweiter Warntag statt, der künftig jährlich am ersten Donnerstag im September st...
Weitersagen: