Onleihe-Sprechstunde für alle

Auf der Buchmesse im Herbst werden rund 400.000 neue Bücher als Print-Ausgabe oder E-Book vorgestellt

Am Freitag den 28. September 2018 öffnet in der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus Alfter wieder das „Tablet-Cafè“ von 16 bis 18 Uhr.

Im Herbst können sich die Lesehungrigen wieder auf eine Menge neuer Bücher freuen – auf der Buchmesse in Frankfurt / Main vom 10. bis 14. Oktober werden rund 400.000 neue Bücher – als Printausgabe oder als E-Book- vorgestellt. Da bietet es sich doch an, mal einen E-Book-Reader zu testen oder sich ein digitales Buch bei der Rhein-Sieg-Onleihe auszuleihen.

Viele Tipps rund um E-Books und andere digitale Medien

Die Fachleute der „Buchstützen“ für das digitale Lesen bieten viele Informationen, Tricks und Tipps rund um die Onleihe, die Ausleihe von E-Books und anderen digitalen Medien im „Tablet Café“ an. Die Onleihe-Ansprechpartner des Fördervereins Buchstützen e.V. Andreas Owald und Brigitte Emmerich werden alle Fragen zu mobilen Lesegeräten beantworten. Man kann in Ruhe die Onleihe mit dem eigenen oder den büchereieigenen E-Book-Readern testen.

Bringe deinen eigenen E-Book-Reader mit

Jeder kann sein eigenes Gerät mitbringen. Fragen können auch vorab per Mail (kontakt@buchstuetzen-alfter.de) gestellt werden.

Mehr Infos in der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus, Alfter, Hertersplatz 14 während der Öffnungszeiten. Di 14.30 – 19.00 Uhr, Mi – Fr 14.30 – 18.00 Uhr, Do + Sa 9.30 – 12.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

He fählt nur die Aussich op d’r Dom! Heimatverein stellt sanierte Bankanlage „Op dem Fürdel“ vor Hans und Elfriede Fox, Georg und Conny Melchior (v.l.n.r.) „Früher konnte man von d...
Peter Schumacher neuer Schützenkönig  von Alfter... Bereits am frühen Morgen um 5:30 Uhr beginnt am Sonntag, den 5. August 2018, das zweitägige Schützen- und Volksfest der St. Hubertus-Matthäus Sch...
Bürger fragen – Politiker antworten Bürgermeister Schumacher kommt nach Alfter, um mit den Menschen vor Ort über ihre Sorgen und Probleme ins Gespräch zu kommen Eine handvoll Bürger ...
Weitersagen: