So cool sind Alfters Feuerwehrleute

Mit Herz und Humor für einen guten Zweck

Bauern haben es gemacht, New Yorker Taxifahrer ebenso und die Australian Firefighters ganz aktuell wieder. Jetzt zeigen unsere Alfterer Feuerwehrleute auf 13 Kalenderblättern, dass sie auch anders können. Der erste „Alfterer Feuerwehr Kalender“ ist eine humorvolle Anspielung auf die populären Pin-up-Motive – und gleichzeitig eine Charity-Aktion.

Waschbrettbäuche haben die Models eher nicht, dafür aber Humor und Herz: Ein gutes Dutzend Feuerwehrleute aus Alfter ließ sich für den ersten „Alfterer Feuerwehr Kalender“ am Einsatzfahrzeug oder an den Spinden mit feuerwehrtypischen Werkzeugen in mehr oder weniger sexy-coolen Posen ablichten.

Herausgekommen ist eine unterhaltsame Persiflage auf die beliebten Pin-up-Kalender, die es in den USA zuhauf gibt und die dort seit Jahren durch alle Berufsgruppen hinweg, Kultstatus erreicht haben.

10 Euro kostet der Kalender, den es bei Gabis Fotowelt ab Mitte Oktober 2018 zu kaufen gibt, der aber gerne, ähnlich wie bei den australischen Feuerwehrkollegen, in alle Welt verschickt werden darf.

Doch der Kalender ist nicht nur ein Jux. Die Einnahmen spenden die Macherinnen – die Fotografinnen Gabi Haag und Alexandra Runge – der neugegründeten Alfterer Kinderfeuerwehr, die noch in den Anfängen ist und ein wenig Startkapital sehr gut gebrauchen kann.

Initiator Hauptbrandmeister Michael Bauer und seine Kameraden sind nun gespannt, wie die Idee in Alfter ankommt und hoffen auf zahlreiche „Fans“ nicht nur in der Damenwelt.

Text: Alex Runge
Fotos: Runge / Haag

Das könnte Sie auch interessieren

Spende über 2.000 Euro für Vorgebirgsschule Alfter... Die Schülerinnen und Schüler der Vorgebirgsschule in Alfter freuen sich über eine großzügige Finanzspritze. Beim traditionellen „Langen Adventsab...
Buchstützen laden ein zum Tablet-Café Tipps und Tricks rund um die Onleihe  in der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus AlfterAm Dienstag den 5. Februar 2019 öffnet in der Öffe...
Steigende Mitgliederzahlen bei der Freiwilligen Fe... Jahreshauptversammlung mit vielen BeförderungenLöschgruppe Gielsdorf.Gemeindebrandinspektor Thorsten Ohm konnte, in seiner Funktion als Lei...
Weitersagen: