Unfallgefahr: Gully-Deckel vom Straßenrand gestohlen

Ein Streich oder systematischer Diebstahl?

Erneut sind in der Gemeinde Alfter Ablaufroste entwendet worden. Am Straßenrand in der Hauptstraße in Witterschlick klaffte am Wochenende ein tiefes Loch – gefährlich für Fußgänger und Radfahrer, aber auch für Autofahrer.

Wer die bis zu 30 Kilogramm schweren Metallteile entwendet hat, ist noch unbekannt. Die Polizei sperrte die Gefahrenstelle ab und leitete neben dem Ermittlungsverfahren aufgrund des Diebstahls auch ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein.

Es geht jedoch nicht nur darum, die Gefahren zu unterbinden. Für die Gemeinde Alfter ist der Ersatz der Gitter teuer. Wenn die Diebe ältere Modelle stehlen, die nicht mehr produziert werden, muss der ganze Gully-Aufsatz, bestehend aus Rahmen und Rost, erneuert werden. Und das schlägt dann mit rund 900 Euro zu Buche.

Daher bitten Gemeindeverwaltung und Polizei darum, wachsam zu sein und darauf zu achten, ob Personen oder Fahrzeuge auffällig durch die Straßen „streifen“. In diesem Fall sollte das Kennzeichen notiert und anschließend die Polizeiwache Bonn-Duisdorf unter Telefon 0228 15-5511 oder im akuten Notfall auch unter der Notrufnummer 110 informiert werden.

 

Text: Gemeinde Alfter / Martin Riebe
Fotos: Martin Riebe

Das könnte Sie auch interessieren

Langer Adventsabend in den „Alfter Arkaden“ Gute Stimmung bei Currywurst und Keksen mit dem Nikolaus Bei teilweise heftigen Regenschauern feiern Dutzende von Alfter Bürgern den langen Ad...
Verpuffung in Heizungsanlage führt zu nächtlichem ... Beispielbild: Feuerwehrleute aus Alfter mit Atemschutzmasken vor einem Wohnhaus. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 4 Uhr zu einer ...
Tatort Alfter – wer kennt diese Frauen? Foto-Fahndung: Polizei fahndet nach mutmaßlichen Einbrecherinnen Zwei bislang unbekannte Frauen sind nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Bonner...
Weitersagen: