Viel beklatschte „Nachtasyl“-Aufführung wird wiederholt

Alanus Schauspieler bringen erneut ihre gefeierte Diplominszenierung auf die Bühne

Die Schauspielstudenten des Abschlussjahrgangs der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bringen erneut Gorkis bekanntes Theaterstück „Nachtasyl“ auf die Bühne des Hoftheaters. Das Stück hat selbst nach 100 Jahren nichts von seiner Aktualität verloren.

Maxim Gorkis Figuren in „Nachtasyl“ suchen, finden und verteidigen als Ausgestoßene aus dem bürgerlichen Leben ihre Pritsche in einer heruntergekommenen Herberge und ihren Anspruch als Mensch.

In Zeiten von Hartz IV und den derzeitigen Flüchtlingsströmen befindet sich Europa in einer dramatischen Entwicklung – ähnlich wie das Russland im 19. Jahrhundert vor der Revolution. Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Wo bleibt der Menschdazwischen?

Termine im Hoftheater

Zu sehen ist die eindrucksvolle Inszenierung am Donnerstag, 23. November, um 19.30 Uhr im Großen Saal am Campus I (Johannishof). Weitere Aufführungen gibt es am Freitag, 24. November, sowie am Samstag, 25. November, jeweils um 19.30 Uhr.

Tickets kosten 12,- Euro, ermäßigt 6,- Euro an der Abendkasse sowie unter 02222 9321 1247 (AB) oder schauspiel-ticket@alanus.edu.

Weitere Informationen unter www.hoftheater-alfter.de

 

Text: Martin Riebe / Alanus Hochschule

Fotos: Tobias Pape / Romy Rexhaeuser

Das könnte Sie auch interessieren

47. Winterlaufserie des Alfterer SC beginnt Laufserie beginnt am 11. November 2018 "Ohne Wettkampfstress die Form halten und motiviert den Winter überbrücken - das ist der Leitgedanke de...
So cool sind Alfters Feuerwehrleute Mit Herz und Humor für einen guten Zweck Bauern haben es gemacht, New Yorker Taxifahrer ebenso und die Australian Firefighters ganz aktuell wi...
Vermisste aus Witterschlick ist wieder da Die 35-jährige Sarah Y. aus Witterschlick ist wieder da. Die Polizei Bonn konnte bereits in der vergangenen Woche Kontakt mit ihr aufnehmen. Am Mo...
Weitersagen: