Was ist los in Alfter am zweiten Adventswochenende?

Heute und morgen hat man es schwer sich zu entscheiden. So viele Veranstaltungen in Alfter. Wir haben uns drei herausgegriffen, auf die wir aufmerksam machen wollen.

Dritte Alfterer Hofweihnacht

Carsten Falkenbach veranstaltet gemeinsam mit Freundin Chiara Breuer und den Freunden Lars Breitenbach und Chris Gartzke die dritte Alfterer Hofweihnacht. In der Meiersgasse 9 in Alfter Ort dreht sich von Samstag um 13 Uhr bis Sonntag um 20 Uhr alles um Kunstandwerk, Paracorddesign für Hunde, Liköre & Marmeladen und eine große Tombola.

Im Garten wird eine Feuerjurte aufgebaut, die von den Alfterer Messdiener kommt, in der man dieses Jahre gemütlich am Lagerfeuer einen Glühwein trinken kann. Die vier Freunde planen das Event schon seit August. „Nun beginnt die heiße Phase, für die wir uns alle Urlaub genommen haben“, erzählt Carsten Falkenbach. „Wir sind stolz darauf, dass sich die Alfterer Hofweihnacht neben dem langen Adventsabend am Herrenwingert als vorweihnachtliches Veranstaltung etabliert hat und wir so viel Zuspruch erhalten.“

Für Kurzentschlossene: Das Winterfest beim Stallgespräch

Unter dem Motto „Winterschlaf oder Weihnachtsrummel“ lädt das Stallgespräch-Team um Ulrike Kreysa am Samstag ab 15 Uhr zum Winterfest ein. Auf dem Bildungs- und Begegnungshof am Stühleshof 106 findet zunächst zwischen 15 und 17 Uhr das Kinderprogramm statt. Die Kinder bringen den Tieren Adventsgeschenke, schmücken einen Weihnachtsbaum mit Gemüsesternen und -lametta und lauschen im Stroh einer Weihnachtsgeschichte.

Um 19 Uhr startet das Winterfest „für die Großen“: Sabine Trinkaus und Judith Merchant servieren heiter-mörderische Weihnachtsgeschichten. „Dazu gibt es leckere regionale Köstlichkeiten, Glühwein und nette Gespräche mit Mensch und Tier“, verspricht Veranstalterin Ulrike Krysa. Da der Platz für die Lesung begrenzt ist, sollte man sich per Mail unter info@stallgespraech-alfter.de anmelden. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für Projekte des Stallgespräches wird gebeten.

Gemütlicher Einkaufsnachmittag bei Möbel Kurth

Am Sonntag, den zweiten Advent, lädt Möbel Kurth zum gemütlichen Einkaufsbummel zwischen 13 und 18 Uhr ein.  Jeder ist eingeladen Kaffee, Glühwein oder Sekt zu trinken oder von den zahlreichen Kuchen, Plätzchen oder Torten zu probieren. Auch die Tombola-Gewinne vom gestrigen „Langen Adventsabend“ am Herrenwingert (8.12.) können heute abgeholt werden. Alle Einnahmen werden an die Diakonie in Alfter gespendet. „Uns ist es wichtig, dass die Hilfe hier im Dorf bleibt“, erzählt Ute Kurth. „Deshalb haben wir uns ganz bewusst für die örtliche Diakonie als Empfänger der Spenden entschieden.“

Wer bis jetzt noch kein Weihnachtsgeschenk für seine Liebsten gefunden hat, wird sicherlich hier im Möbelhaus fündig. Denn neben 10 Prozent Nikolausrabatt gibt es zahlreiche Aussteller, die passendes zum Fest anbieten. Besucher können wählen zwischen einem „Weihnachtsshooting bei Gabis Fotowelt„, „weihnachtlichen Gestecken aus dem Blumenhaus LaFleur„, „edlen Weinen zum Fest aus der Genuss Schule Alfter„, einer „Gebäckverkostung mit Catia und Ina“ sowie „selbstgnähten Taschen und Sternen“.

 

Text und Fotos: Martin Riebe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Langer Adventsabend in den „Alfter Arkaden“ Gute Stimmung bei Currywurst und Keksen mit dem Nikolaus Bei teilweise heftigen Regenschauern feiern Dutzende von Alfter Bürgern den langen Ad...
Verpuffung in Heizungsanlage führt zu nächtlichem ... Beispielbild: Feuerwehrleute aus Alfter mit Atemschutzmasken vor einem Wohnhaus. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 4 Uhr zu einer ...
Tatort Alfter – wer kennt diese Frauen? Foto-Fahndung: Polizei fahndet nach mutmaßlichen Einbrecherinnen Zwei bislang unbekannte Frauen sind nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Bonner...
Weitersagen: