Wie man sich vor Einbrechern schützt

Gesponsert: Einbruchschutz für Fenster und Türen

burglar-1678883_1920

In weniger als einer Minute hat ein Einbrecher ein ungesichertes Fenster geöffnet. Stößt er auf mechanische Sicherungsmaßnahmen dauert es länger und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass er aufgibt. Foto: Pixabay

Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Dabei kann es jeden treffen: Von Etagenwohnungen über Ein- und Zweifamilienhäuser bis hin zu Ladenlokalen. Über 80 Prozent der Einbrecher, die in Einfamilienhäuser einsteigen, kommen durch Fenster oder Terrassen- und Balkontüren. Konventionelle Fenster und Türsicherungen sind kein Hindernis. Routinierte Täter hebeln sie bei fehlendem Einbruchschutz in zehn Sekunden aus.

Dabei kann sich jeder gegen ungebetenen Besuch mit mechanischem Einbruchschutz wirkungsvoll schützen. Im Neubau ist das Standard heute. Aber auch ältere Fenster und Türen kann man sicherer machen. Solchen Einbruchschutz liefert der geschulte Sicherheitsexperte und Tischlermeister Tobias Gregor aus Alfter.

dsc03957

Sicherheitsexperte und Tischlermeister: Tobias Gregor in seiner Werkstatt im Zentrum von Alfter.

Immer wieder stellen die Leute die gleiche Frage an Tobias Gregor. Lohnt sich die Nachrüstung von Fenster und Türen denn überhaupt? „Ja, die Nachrüstung macht Sinn und lohnt sich“, ist seine eindeutige Antwort. Er weiß, welche Maßnahmen ungebetene Gäste fernhalten.

Der geschulte Experte für Einbruchsicherung erklärt, dass es Aufschraubbeschläge zum Nachrüsten gibt oder innen liegende Systeme, die man bei einer neuen Tür oder einem neuen Fenster schon als Standard vorfindet. „Klar sind die von vornherein eingebauten Systeme z. B. Der Widerstandsklasse WK 2 oder RC 2 besser.  Aber einen Einbrecher halten auch die nachgerüsteten Einbruchsicherungen wirkungsvoll ab“, so Gregor. Es gehe ja darum, „es dem Einbrecher so schwer wie möglich zu machen, einzusteigen.“ Und das sei auch durch den nachträglichen Einbau zu erreichen.

dsc03964

Tobias Gregor zeigt, wie ein Fenster mit einer mechanischen Einbruchsicherung nachgerüstet werden kann. Beim Fenster greifen Schließ-Pilze in ein entsprechendes Schließblech im Rahmen.

Grundsätzlich geht es bei Türen und Fenstern darum, dass diese nicht aufgehebelt werden können. „Das erreicht man mit einer mechanischen Mehrfachverriegelung, die bei Fenstern und Türen ähnlich aufgebaut ist“, erklärt der Experte.

Eine mechanische Verriegelung besteht an der Tür aus mehreren Schloss-Riegeln unterhalb und oberhalb des Schlosses. Eine Bandseitensicherung sichert die Seite an der die Scharniere angebracht sind. Die Schloss-Riegel sind beweglich und greifen beim Abschließen der Tür in entsprechende Schließbleche im Rahmen mit der Folge: Die Tür ist an allen Seiten fest im Rahmen verankert.

dsc03940

Durchschnittlich vier von zehn Einbruchversuchen können dank moderner Sicherheitstechnik verhindert werden. Diese Schloss-Riegel sind beweglich und greifen beim Abschließen der Tür in entsprechende Schließbleche im Rahmen und krallen sich dort fest.

Das gibt es genauso für Fenster. Auch Fenster lassen sich auf diese Weise an allen vier Rahmenseiten fest verkrallen, wie Tobias Gregor es ausdrückt. Wichtig: Der Griff muss zusätzlich abschließbar sein, sonst ist mit einem Bohrer ganz leicht ein Loch unter dem Griff zu bohren und der Griff zu öffnen.

Nebeneffekt der sicheren Türen und Fenster: Je mehr Verrieglungspunkte, desto dichter ist das Fenster oder die Tür.

Tischlermeister Tobias Gregor, Qualifizierten Fachbetrieb Gebäudesicherheit

Tobias Gregor ist in Alfter aufgewachsen, seit 2001 Tischlermeister und seit 2007 selbstständig. Gregor baut Möbel aller Art, verlegt Fußböden, verkleidet Decken oder baut Treppen ein. Aber vor allem ist Tobias Gregor ein zertifizierter Tischler, der sich mit der Sicherheit von Türen und Fenstern sehr gut auskennt. Der Fachverband des Tischlerhandwerks NRW hat seinem Betrieb das Zeichen eines „Qualifizierten Fachbetriebs Gebäudesicherheit“ verliehen.

Weiterführende Informationen und Beratung bei Tobias Gregor, Tischlermeister

 

Fotos: Martin Riebe / Pixabay

Text: Martin Riebe

 

Das könnte Sie auch interessieren

Langer Adventsabend in den „Alfter Arkaden“ Gute Stimmung bei Currywurst und Keksen mit dem Nikolaus Bei teilweise heftigen Regenschauern feiern Dutzende von Alfter Bürgern den langen Ad...
Verpuffung in Heizungsanlage führt zu nächtlichem ... Beispielbild: Feuerwehrleute aus Alfter mit Atemschutzmasken vor einem Wohnhaus. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 4 Uhr zu einer ...
Tatort Alfter – wer kennt diese Frauen? Foto-Fahndung: Polizei fahndet nach mutmaßlichen Einbrecherinnen Zwei bislang unbekannte Frauen sind nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Bonner...
Weitersagen: