Wie ein Star-Trompeter die Herzen der Alfterer eroberte

Das Konzert beginnt mit großen Gefühlen und dem kleinen Trommelmann. Bruce Kapusta spielt das traurig-schöne Stück während er in der Kirche St. Matthäus zwischen den Bankreihen nach vorne in den Altarraum geht.

Mit deutschen und internationalen Advents- und Weihnachtsliedern sowie mit besinnlich- kölschen Geschichten rund ums Fest erleben die Besucher einen ganz besonderes stimmungsvollen Abend. Gebannt und teilweise schmunzelnd hören sie der sympathischen Vorlesestimme von Elfie Steickmann zu. Die Autorin und Geschichtenerzählerin gibt allerlei Kölsches rund um Weihnachten zum Besten wie zum Beispiel „Die Geschichte von Marie und Jupp“.

Ein feierliches Konzerterlebnis und eine Trompete, deren Klang durch die Luft zu schweben scheint. Kapusta spielt oder singt „Gloria in excelsis Deo“, „Still, still“, das „Ave Maria“ oder das Lieblingslied seiner Mutter: „Ich bete an die Macht der Liebe“. Begleitend wird er von Chizuko Takahashi auf der Violine, die ihn mit viel Einfühlungsvermögen unterstützt.

Die Zuhörer erlebten einen stimmungsvollen und abwechslungsreichen Abend mit atmosphärischem Licht.

Text und Fotos: Martin Riebe

Das könnte Sie auch interessieren

Das Sturmtief „Friederike“ fegt über Alfter Lebensgefahr in der Lukasgasse durch herabfallende Dachziegel Um 11:30 Uhr gehen die ersten Notrufe bei der Leitstelle für die Löschgruppen Alfte...
Einbruch in Alfter – Zeugen gesucht Am Dienstag, den 16.01.2018, kam es in Alfter zu einem Einbruch in einem Einfamilienhaus. Zwischen 07:30 Uhr und 21:45 Uhr verschafften sich bi...
Versuchter Straßenraub – 19-Jähriger attacki... Tatverdächtige schlagen mit Schlagstock auf ihr Opfer ein Am Samstag, den 13. Januar 2017, morgens gegen 07:30 Uhr, versuchten drei Unbekannte ...
Weitersagen: