Wie ein Star-Trompeter die Herzen der Alfterer eroberte

Das Konzert beginnt mit großen Gefühlen und dem kleinen Trommelmann. Bruce Kapusta spielt das traurig-schöne Stück während er in der Kirche St. Matthäus zwischen den Bankreihen nach vorne in den Altarraum geht.

Mit deutschen und internationalen Advents- und Weihnachtsliedern sowie mit besinnlich- kölschen Geschichten rund ums Fest erleben die Besucher einen ganz besonderes stimmungsvollen Abend. Gebannt und teilweise schmunzelnd hören sie der sympathischen Vorlesestimme von Elfie Steickmann zu. Die Autorin und Geschichtenerzählerin gibt allerlei Kölsches rund um Weihnachten zum Besten wie zum Beispiel „Die Geschichte von Marie und Jupp“.

Ein feierliches Konzerterlebnis und eine Trompete, deren Klang durch die Luft zu schweben scheint. Kapusta spielt oder singt „Gloria in excelsis Deo“, „Still, still“, das „Ave Maria“ oder das Lieblingslied seiner Mutter: „Ich bete an die Macht der Liebe“. Begleitend wird er von Chizuko Takahashi auf der Violine, die ihn mit viel Einfühlungsvermögen unterstützt.

Die Zuhörer erlebten einen stimmungsvollen und abwechslungsreichen Abend mit atmosphärischem Licht.

Text und Fotos: Martin Riebe

Das könnte Sie auch interessieren

Spende über 2.000 Euro für Vorgebirgsschule Alfter... Die Schülerinnen und Schüler der Vorgebirgsschule in Alfter freuen sich über eine großzügige Finanzspritze. Beim traditionellen „Langen Adventsab...
Buchstützen laden ein zum Tablet-Café Tipps und Tricks rund um die Onleihe  in der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus AlfterAm Dienstag den 5. Februar 2019 öffnet in der Öffe...
Steigende Mitgliederzahlen bei der Freiwilligen Fe... Jahreshauptversammlung mit vielen BeförderungenLöschgruppe Gielsdorf.Gemeindebrandinspektor Thorsten Ohm konnte, in seiner Funktion als Lei...
Weitersagen: