Wie ein Star-Trompeter die Herzen der Alfterer eroberte

Das Konzert beginnt mit großen Gefühlen und dem kleinen Trommelmann. Bruce Kapusta spielt das traurig-schöne Stück während er in der Kirche St. Matthäus zwischen den Bankreihen nach vorne in den Altarraum geht.

Mit deutschen und internationalen Advents- und Weihnachtsliedern sowie mit besinnlich- kölschen Geschichten rund ums Fest erleben die Besucher einen ganz besonderes stimmungsvollen Abend. Gebannt und teilweise schmunzelnd hören sie der sympathischen Vorlesestimme von Elfie Steickmann zu. Die Autorin und Geschichtenerzählerin gibt allerlei Kölsches rund um Weihnachten zum Besten wie zum Beispiel „Die Geschichte von Marie und Jupp“.

Ein feierliches Konzerterlebnis und eine Trompete, deren Klang durch die Luft zu schweben scheint. Kapusta spielt oder singt „Gloria in excelsis Deo“, „Still, still“, das „Ave Maria“ oder das Lieblingslied seiner Mutter: „Ich bete an die Macht der Liebe“. Begleitend wird er von Chizuko Takahashi auf der Violine, die ihn mit viel Einfühlungsvermögen unterstützt.

Die Zuhörer erlebten einen stimmungsvollen und abwechslungsreichen Abend mit atmosphärischem Licht.

Text und Fotos: Martin Riebe

Das könnte Sie auch interessieren

47. Winterlaufserie des Alfterer SC beginnt Laufserie beginnt am 11. November 2018 "Ohne Wettkampfstress die Form halten und motiviert den Winter überbrücken - das ist der Leitgedanke de...
So cool sind Alfters Feuerwehrleute Mit Herz und Humor für einen guten Zweck Bauern haben es gemacht, New Yorker Taxifahrer ebenso und die Australian Firefighters ganz aktuell wi...
Vermisste aus Witterschlick ist wieder da Die 35-jährige Sarah Y. aus Witterschlick ist wieder da. Die Polizei Bonn konnte bereits in der vergangenen Woche Kontakt mit ihr aufnehmen. Am Mo...
Weitersagen: