Zwei Jugendliche nach Einbruch in Einfamilienhaus vorläufig festgenommen

Nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus auf der Rektor-Baum-Straße in Alfter nahm die Polizei gestern am 10.05.2018 zwei tatverdächtige Jugendliche nach einem Zeugenhinweis vorläufig fest.

Gegen 21:30 Uhr kehrten Bewohner in Alfter-Ort zu ihrem Haus zurück und bemerkten beim Betreten des Grundstückes einen Lichtschein aus einem Erdgeschosszimmer. Auf dem rückwärtigen Gartengrundstück des Hauses stellten sie dann eine verdächtige Person fest, die augenscheinlich „Schmiere stand“. Gleichzeitig beobachteten sie zwei Jugendliche, die aus einem der Kellerfenster kletterten und über das Grundstück flohen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren die Verdächtigen auch über dieses Fenster eingestiegen. Die Zeugen hielten den von ihnen entdeckten Verdächtigen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeistreife fest. Die Polizisten nahmen den 16-Jährigen nach erfolgter Überprüfung vorläufig fest. Im Zuge der Nahbereichsfahndung wurde ein weiterer Verdächtiger, ebenfalls 16 Jahre alt, überprüft und auch festgenommen. Die Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen nach dem dritten Tatverdächtigen dauern an.

Nach derzeitigem Sachstand entwendeten die Jugendlichen ein Fahrrad, mit dem ein noch unbekannter Tatverdächtiger flüchtete. Das zuständige KK 34 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen übernommen. Hinweise möglicher Zeugen nimmt die Kriminalwache unter der Rufnummer 0228-150 entgegen.

 

Text: Martin Riebe / Polizei Bonn

Foto: Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

He fählt nur die Aussich op d’r Dom! Heimatverein stellt sanierte Bankanlage „Op dem Fürdel“ vor Hans und Elfriede Fox, Georg und Conny Melchior (v.l.n.r.) „Früher konnte man von d...
Peter Schumacher neuer Schützenkönig  von Alfter... Bereits am frühen Morgen um 5:30 Uhr beginnt am Sonntag, den 5. August 2018, das zweitägige Schützen- und Volksfest der St. Hubertus-Matthäus Sch...
Bürger fragen – Politiker antworten Bürgermeister Schumacher kommt nach Alfter, um mit den Menschen vor Ort über ihre Sorgen und Probleme ins Gespräch zu kommen Eine handvoll Bürger ...
Weitersagen: