Wohnungseinbrüche – Einbrecher nutzten Leitern

Unbekannte Einbrecher dringen am Samstag in zwei Einfamilienhäuser in Alfter-Gielsdorf ein

Zwischen 18:45 Uhr und 22:10 Uhr am Samstag nutzten die Täter im Höhenweg eine auf dem Grundstück aufgefundene Leiter, hebelten im ersten Obergeschoss ein Fenster auf und gelangten so ins Haus. Dort durchsuchten sie die Räume nach geeignetem Diebesgut. Nach bisherigen Erkenntnissen der Poizei wurden die Einbrecher wahrscheinlich durch die Rückkehr der Hausbewohner überrascht und flüchteten unerkannt vom Tatort. Entwendet wurden Schmuck und Bargeld.

Auch bei einem weiteren Einbruch in ein Einfamilienhaus auf der Alfterer Straße gelangten die Unbekannten über eine Leiter auf einen Balkon. Nachdem sie hier eine Türe aufgehebelt hatten, flüchteten sie mit erbeutetem Bargeld, einem Router und Debitkarten durch den Keller.

Zeuge kann einen Verdächtigen gut beschreiben

Im Zusammenhang zu diesem Einbruch schilderte ein Zeuge den Beamten die Begegnung mit einem Unbekannten. Dieser war zwischen 17:30 Uhr und 18:00 Uhr in seinen Garten gekommen und hatte ihn angesprochen. Der Mann wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 40-50 Jahre alt – ca. 1,85 m groß – gepflegtes Erscheinungsbild – hagere Statur – schmales Gesicht – glatt rasiert – volles, mittellanges, zur Seite gekämmtes graumeliertes Haar – bekleidet mit Pullover und brauner Lederjacke – sprach akzentfreies Deutsch.

Das zuständige Kriminalkommissariat 34 hat die Ermittlungen übernommen und bittet daher um Hinweise: Wer hat im Zusammenhang mit den geschilderten Einbrüchen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Gielsdorf bemerkt? Wem ist die beschriebene Person aufgefallen oder wer kann Hinweise zur Identität des Mannes geben? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/15-0 zu melden.

Polizei berät zu Einbruchschutz

Die Polizei warnt generell: Sichern oder Verschließen Sie Gegenstände auf ihrem Grundstück, die für einen Einbruch genutzt werden könnten, z.B. Leitern, Werkzeuge, Gartengeräte oder Mülltonnen. Informationen hierzu und eine kompetente Beratung erhalten Interessierte kostenlos vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Bonner Polizei.

Die nächsten Gruppenveranstaltungen zum Einbruchschutz finden am 20.11.2017 und 11.12.2017 (jeweils montags) um 18:30 Uhr im Polizeipräsidium Bonn, Königswinterer Straße 500, 53227 Bonn statt. Interessierte werden um Anmeldung unter 0228/15-7676 beim Kommissariat für Kriminalprävention gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Viel beklatschte „Nachtasyl“-Aufführung wird wiede... Alanus Schauspieler bringen erneut ihre gefeierte Diplominszenierung auf die Bühne Die Schauspielstudenten des Abschlussjahrgangs der Alanus Hochschu...
Bürgersprechstunde zum Herrenwingert mit längeren ... Angepasste Öffnungszeiten für Berufstätige Parkhaus, Wiese oder italienische Piazza? Die Diskussion über die Umgestaltung des Parkplatzes am Herrenwi...
Karnevalseröffung in Witterschlick: Prunksitzung b... Ein mitreißendes Programm zum 70-jährigen Jubiläum Die fünfte Jahreszeit hat gerade erst angefangen, da feiert der Karnevalsverein Tonmöhne 1947 Witt...
Weitersagen: